Christoph Dänzer-Vanotti bringt seine jahrelange Berufserfahrung als Vorsitzender Richter am Arbeitsgericht in Oberhausen und aus der Wirtschaft in die Kanzlei mit ein. Er berät insbesondere in den Bereichen Um- und Restrukturierung, Compliance und Tarifrecht und baut die bereits bestehende Mandatsbasis aus.

In seinen Managementfunktionen hat er schwerpunktmäßig im Bereich Personal gearbeitet und umfassende Erfahrungen bei der arbeitsrechtlichen Gestaltung von Unternehmenstransaktionen und Umstrukturierungen gesammelt. Er hat zahlreiche Verträge und Ausscheidungsvereinbarungen mit leitenden Angestellten verhandelt. Die Neukonzeption von Vorstandsvergütungsmodellen sowie die Verhandlung von Tarifverträgen, Sozialplänen und Betriebsvereinbarungen gehörten ebenfalls zu seinen Aufgaben.

geboren in Freiburg im Breisgau

1976-1981
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bonn

1979-1984
wissenschaftlicher Mitarbeiter bei MdB Manfred Schmidt

1981-1984
Referendariat OLG Köln

1984-1985
Richter am Arbeitsgericht Oberhausen

1986-1991
zunächst juristischer Mitarbeiter später Leiter „Arbeits- und Sozialrecht“, Rechtsfragen der Mitbestimmung; RAG Führungsgesellschaft, Prokura

1987
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

1991-1996
Geschäftsführer bei RAG Umwelt GmbH

1997-1999
Vorstandsmitglied bei EDELHOFF AG & CO

1999-2005
Vorstandsmitglied bei RAG Coal International AG

2005-2006
Vorstandsmitglied bei E.ON Ruhrgas AG

2006-2010
Vorstandsmitglied bei E.ON AG

seit 2010
Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mitglied mehrerer Aufsichtsräte großer Unternehmen:
Aufsichtsrat RWE Generation SE
Aufsichtsrat RWE Power AG
Beirat STEAG GmbH
Aufsichtsrat Deutsche Bahn AG (bis 2015)
Kuratorium RAG Stiftung (bis 2017)
Beirat Reinhard Mohn Institut (bis 2015)

2014
of Counsel bei PUSCH WAHLIG LEGAL

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Weitere Aktivitäten:

  • Lehrauftrag an der ISM